Wolfgang Gerhardt im Gespräch: Worauf es 2017 ankommt!

Wolfgang Gerhardt im Gespräch: Worauf es 2017 ankommt !

Pressemitteilung FDP Birkenau  

2017 gilt es, einen motivierenden Blick nach vorne zu richten. Wir müssen uns nicht ausschließlich mit Bedrohungsszenarien und deren gemeinhin unterstellter Unvermeidbarkeit abfinden. Neben pessimistisch verzagten Rezepturen in apokalyptischen Dosen im wöchentlichen Montageband der Talkshows muss es auch Angebote geben, die Menschen veranlassen, nach optimistisch gestaltenden Politikentwürfen zu suchen und mitzumachen. Die Chance zur Freiheit ist das, was Menschen im Kern brauchen und nach dem sich noch so viele auf der Welt sehnen.

Freiheit ist der Wert, der uns in einer globalisierten Welt und trotz vieler Widrigkeiten und Probleme immer noch wie in einer Komfortzone leben lässt. Deshalb gilt es, mit den Menschen ins Gespräch zu kommen, ihnen zuzuhören, aber ihnen auch zu sagen, was sie wissen müssen.

Lassen Sie uns über die Freiheit sprechen und darüber, was wir 2017 für die Freiheit tun können!

Unter diesem Motto lädt die FDP Birkenau alle Bürger und Bürgerinnen ein, die sich noch zwei Wochen vor der Wahl von liberaler Politik in Deutschland inspirieren lassen möchten. Dank dem frühzeitigen Engagement unseres Mitgliedes Heiner Gathmann ist es uns gelungen, den Vorsitzenden der Friedrich-Naumann-Stiftung, Dr. Wolfgang Gerhardt, in unsere Region zu holen. Wir haben den Wunsch, gerade die schwierigen Themen unseres Landes mit Ihnen zu diskutieren und konnten Wolfgang Gerhardt sowie unseren Bundestagskandidaten Till Mansmann dafür gewinnen.

Die FDP fehlt ! Das ist das Gefühl vieler Menschen. Zwei große Parteien, die kaum unterscheidbar sind. Alternativen scheinbar nur weit links oder rechts, populistisch und daher doch keine Alternative. Aufbruch sieht anders aus. Viele Menschen fühlen, dass das Liberale zu kurz kommt

ohne die FDP, und auch die wirtschaftliche Vernunft. Wir möchten mit ihnen diskutieren, was die FDP dazu beitragen kann, um unser Land zukunftsfähig zu halten und die Herausforderungen zu meistern. Autokraten und Populisten, die Fake News verbreiten, dürfen nicht die Oberhand gewinnen und die Freiheit beschneiden. Unser Erfolgsmodell Deutschland in einem freien und solidarischen Europa müssen wir sichern und ausbauen.

Die Veranstaltung findet statt am Samstag, den 09.09.2017, um 11.00 Uhr, im Festsaal bei Adrian, Hauptstraße 33, 69488 Birkenau.

Dr. Wolfgang Gerhardt geboren am 31. Dezember 1943 in Ulrichstein-Helpershain, ist seit Mai 2006 Vorsitzender des Vorstandes der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit. Nach Abitur und Promotion zum Dr. phil. leitete er das Regionalbüro der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit in Hannover und das Ministerbüro des Hessischen Innenministers. Von 1987 bis 1991 war Dr. Gerhardt Hessischer Minister für Wissenschaft und Kunst und stellvertretender Ministerpräsident, im gleichen Zeitraum auch Mitglied des Bundesrates. Von Februar 1985 bis Juni 1995 war er stellvertretender Bundesvorsitzender der FDP. Im Juni 1995 wurde er zum Vorsitzenden gewählt, ein Amt, das er bis Mai 2001 innehatte. Von 1994 bis 2013 gehörte Gerhardt dem Deutschen Bundestag an. Von Oktober 1998 bis April 2006 war er Vorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion.

Im Anschluss an die Ansprache stehen uns Dr. Wolfgang Gerhardt sowie unser Bundestagskandidat Till Mansmann zur Diskussion zur Verfügung. Danach wird es einen Imbiss geben.

Für unsere Planung bitten wir um Anmeldung bis 01.09.17 an:

Richard Meier-Sydow: Email: info@fdp.de oder Telefon: (06209) 725292.